Unsere Programm

Unsere Therapie erklärt ...

Was genau ist die delphingestützte Therapie?

CDTC bietet ein individuelles Zweiwochenprogramm an, in dem die Interaktion mit Delphinen der wesentliche Kern der Therapie ist. Die Patienten haben die Möglichkeit mit unseren Delphinen zu interagieren, während speziell angepasste Therapie mit unseren hochqualifizierten Therapeuten integriert wird. Es ist zugeschnitten für die Behandlung von Patienten ab 3 Jahren mit speziellen Bedürfnissen wie Autismus, ADHS, Zerebralparese, Down Syndrom und bei körperlichen und psychologischen Beschwerden wie Krebs, Depression oder posttraumatische Belastungsstörung (siehe Diagnoseliste).

Das delphingestützte Therapieprogramm wird geleitet von zertifizierten und engagierten Therapeuten. Es ergänzt und verstärkt die traditionelle Therapie, die Patienten zu Hause bekommen. Da die Familie eine große Rolle in dem ganzen Rehabilitationsprozess spielt, sind auch die Eltern und Geschwister eng in die Therapie miteinbezogen. Das Programm wird in vier Sprachen durchgeführt: Englisch, Holländisch, Deutsch und Spanisch.

Was macht die Therapie so effektiv?

Delphine spielen eine zentrale Rolle im Programm. Sie sind wichtige Helfer, unter anderem in der operanten Konditionierung, das heißt, dass die Interaktion mit dem Delphin auch als Belohnung eingesetzt wird. Einfach dargestellt: Der Patient und die Familie haben Spaß ohne zu merken wieviel sie dabei arbeiten.
Beispiel: Der Therapeut bittet ein Kind mit motorischen Schwierigkeiten, seinen/ihren Arm zu heben. Sobald es das tut, reagiert der Delphin und so wird das Kind motiviert, die Übung zu wiederholen. Auf diese Art und Weise gewinnt das Kind schnell und einfach Kontrolle über die neue Situation und baut sein Selbstbewusstsein auf.

Warum sind Delphine so besonders?

Delphine sind hochgradig intelligente und sehr soziale Wesen. Die Wissenschaft belegt, dass die Interaktion mit Delphinen die Aufmerksamkeitsspanne des Patienten bis zu viermal erhöhen kann. Darüber hinaus besitzen Delphine die einzigartige Fähigkeit, Zugang zu Menschen zu finden und beruhigend auf sie einzuwirken. Da sie nicht in der Lage sind zu sprechen und nonverbale Kommunikation zu nutzen, baut sich eine noch engere Verbindung zwischen dem Patienten und dem Delphin auf. Delphine haben keine Vorurteile und akzeptieren Menschen mit besonderen Bedürfnissen bedingungslos.

Was liegt eigentlich dieser besonderen Verbindung zugrunde?

Manche Patienten erkennen sich wieder in dem Delphin, der ja auch nicht reden oder gehen kann. „Der Delfin ist ja genau wie ich!“ Der Delphin wird zum vertrauenswürdigen, erkennbaren Therapiepartner, der die Motivation der Patienten stimuliert, sich noch intensiver anzustrengen. Trotzdem spüren sie sofort, dass der Delphin auch ein eindrucksvolles, wunderschönes Lebewesen ist. Das inspiriert sie und verstärkt ihr Selbstvertrauen.

Was dürfen Sie erwarten?

Nach einer von Aufregung und Vorfreude geprägten Zeit sind Sie endlich angekommen. Jetzt können Sie mit Ihrem personalisierten Therapieprogramm für die nächsten zwei Wochen beginnen. Diese Therapie findet in zwei Blöcken von fünf Tagen statt, mit jeweils einer Therapiesitzung pro Tag. Übrigens möchten wir Ihnen dringend raten, sich nach einer intensiven Therapiewoche während des Wochenendes zu entspannen und zu erholen und frische Kräfte für die nächste, herausfordernde und mit intensiver Therapie gefüllte Woche zu sammeln.

Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern (mit ihren Angehörigen) wird für die Dauer des Programms ein persönliches Therapieteam zugewiesen. Zu diesem Team gehören immer ein Therapeut, ein Therapieassistent, ein Delphin und ein Delphintrainer. Am ersten Tag werden Sie, Ihre Familie und Ihr Versorgungsteam vom Therapeuten und vom Therapieassistenten begrüßt. Schon vor Ihrer Ankunft hat unser Therapeutenteam Ihre komplette medizinische Vorgeschichte (Anamnese) sowie alle Informationen von Ärzten und Therapeuten bei Ihnen daheim gründlich durchgelesen. Im ersten Gespräch dreht sich dann alles um einen der wichtigsten Aspekte unseres Programms: die Formulierung von Zielsetzungen. Auch wenn die Ziele im Anamneseformular schon genannt wurden, prüft der Therapeut diese noch einmal, beurteilt sie und stellt dann dem Patienten und der Familie den Therapieplan vor.

Und dann ist es soweit - Sie und Ihr Team können anfangen... jetzt ist es Zeit dafür, an die Arbeit zu gehen und die Delphine kennenzulernen!

Die Therapiesitzung

Jede Sitzung dauert insgesamt zwei Stunden und ist aus vier Teilen aufgebaut:

  • Eine halbe Stunden konventionelle Therapie in speziellen Therapieräumen.
    Während der konventionellen Therapie macht der Patient Übungen, die auf das vereinbarte Ziel hinarbeiten. Nach dieser ersten halbstündigen Therapieeinheit zieht der Teilnehmer, wenn notwendig mit Hilfe, seinen Neoprenanzug an und geht zum Dock ans Wasser.
  • Eine Stunde delphingestützte Therapie auf dem Therapiedock und im Wasser.
    Auf dem Dock und im Wasser wird das Team von einem Delphintrainer und einem Delphin verstärkt, so dass jeder Patient mit einem Team von 4 professionellen Begleitern arbeitet. Die Patienten lernen den Delphin kennen und beginnen mit ihm zu interagieren indem sie spezifische Übungen machen. Diese Übungen werden ausgeweitet und im Sinne einer funktionalen Übertragung intensiviert, hierbei wird der Schwerpunkt auf die Interaktion mit dem Delphin gelegt.
    Für die Eltern und Pfleger gibt es speziell entworfene Terrassen, von welchen sie aus einiger Entfernung zuschauen können.
  • Eine halbe Stunde Übung von Alltagsfähigkeiten.
    In der letzten halben Stunde der Therapie übt der Patient Fähigkeiten aus dem täglichen Leben wie Duschen, Umziehen, Aufräumen und dann zurück zu den Eltern und der Familie zu gehen.
  • Nachbesprechung der Sitzung
    Nach jeder Sitzung treffen sich die Therapeuten mit der Familie, den Versorgern und dem Patienten zur Nachbesprechung. Ergebnis, Therapieansatz und erzielte Fortschritte werden genau verfolgt, evaluiert und angepasst, um für jeden einzelnen Patienten optimale Ergebnisse zu garantieren.
Das Ziel

Die Erfolgsrate ist durch langjährige Erfahrung hoch. Unsere Patienten zeigen durchweg signifikante Fortschritte in folgenden Bereichen:

  • Fein- und Grobmotorik
  • Sprache
  • Kognitive Entwicklung
  • Soziale und funktionelle Lebenskompetenzen
  • Psychisches Wohlbefinden

Insgesamt verbessern sich die physische Entwicklung, die Fähigkeiten der Kommunikation und das Selbstbewusstsein der Patienten während auch Entspannung Fähigkeit und psychisches Wohlbefinden gefördert werden. Ohne Zweifel wirkt sich diese persönliche Veränderung enorm positiv auf die Lebensqualität des Patienten und seiner Familie aus. Es gibt dem Patienten die Möglichkeit, ein eigenes Leben aufzubauen.

Melden Sie sich in Schritten an

UNSERE PATIENTEN

Diagnoseliste
Aufgrund unserer umfassenden Erfahrungen in unglaublich vielen Aspekten der Delphintherapie können wir im CDTC eine therapeutische Behandlung für eine umfassende Liste von besonderen Bedürfnissen und psychologischen Erkrankungen anbieten.
Hier sind nur einige der Bereiche, in denen wir helfen können ...

BEWERBEN

Wenn Sie sich in Absprache mit Ihrem Hausarzt oder Therapeuten für das CDTC-Therapieprogramm entschieden haben, ist der Vorgang einfach. Der Bewerbungsprozess umfasst verschiedene Schritte. Wir analysieren die individuelle Situation des Patienten und helfen Ihnen bei Entscheidungen.

FINANZIELLE UNTERSTÜTZUNG

Im Laufe der Jahre wurden mehrere gemeinnützige Stiftungen gegründet, die Patienten und ihren Angehörigen, die am delphingestützten Therapie-Programm in Curaçao teilnehmen möchten, eine finanzielle Unterstützung ermöglichen.
Auf dieser Seite möchten wir Sie über die verschiedenen Stiftungen informieren, die in verschiedenen Gebieten in Deutschland, in den Niederlanden und in den USA aktiv sind.